Innovativ

Inspirativ

Visionär

Meine Vision

Schaffung und Förderung einer lebenswerten Umwelt, geprägt von gegenseitigem Respekt und einer hohen Akzeptanz für Wissenschaft und unumstößlichen Fakten.

Meine Mission

Mein Umfeld mit meinen Erfahrungen, meiner Weltoffenheit sowie meinen visionären Gedanken überzeugen, nachhaltig und zukunftsorientiert zu agieren.

Meine Werte

Mein Leitbild als bekennender Weltbürger ist geprägt von sozialem und verantwortungsvollem Handeln, von Solidarität, von Gerechtigkeit und von Innovationsbereitschaft. 

Über Hopkins

Hans Dampf in allen Gassen

Wenn ich auf mein bisheriges Leben und Wirken zurückblicke, bin ich selbst überrascht, wie viele außergewöhnliche Dinge ich bisher erlebt habe. Die Bandbreite meiner umgesetzten Ideen und Projekte reicht von der Etablierung des ersten Lieferservices für Döner & Co. in Osnabrück, über eine parteiübergreifende Wahlparty, Engagement als Hauptdarsteller in einem Lehrfilm über Werte und Normen, Interviews und Ortstermine mit zahlreichen Staats- und Regierungsoberhäuptern sowie Prominenten aus Funk & Fernsehen, Krisenberichterstattung im Irak, aufsehenerregende Veröffentlichungen von Büchern, spannenden TV-Auftritten, die Entwicklung einer Augmented-Reality-App inkl. Erhalt eines Innovationspreises, Gründung zweier Unternehmen, Mitgründung einer gemeinnützigen Initiative zur Förderung von Kindern aus finanzschwachen Familien, bis hin zur 80-tägigen Weltrekord-Weltreise. Die Liste ließe sich um zahlreiche weitere Punkte ergänzen …

Treue Wegbegleiter: Marketing und Kommunikation

In unserer heutigen, schnelllebigen Welt habe ich mich beruflich immer wieder neu erfunden. Dreh- und Angelpunkte waren aber stets die Bereiche Kommunikation und Marketing. Meine Ambitionen, mein Wissensdurst und mein Mut, auch unbequeme und unsichere Wege zu gehen, haben in den vergangenen zwei Jahrzehnten kontinuierlich meine Expertise weiter ausgebaut. Heute kann ich – nicht ohne Stolz – behaupten: Ich tue nicht nur, was ich kann. Ich kann auch, was ich tue.

Familienmensch und sozial engagiert

Privat genießt die Familie oberste Priorität. Ich bin verheiratet und Vater von vier Kindern. In meiner Freizeit spiele ich gerne Doppelkopf, verbringe gerne philosophisch geprägte Abende mit meinem engsten Freundeskreis und engagiere mich ehrenamtlich für die gemeinnützige Initiative “Wir starten gleich!”, bei dem ich als Mitgründer die Pressearbeit verantworte.

Weltoffene Weitsicht

Mein stark ausgeprägtes Interesse für andere Kulturen und Mentalitäten zieht mich immer wieder in neue Regionen unserer Erde. Bislang habe ich 72 Länder auf allen Kontinenten besucht, in Großbritannien, Brasilien und Israel sogar längere Zeit gelebt. Ich bin überzeugt, dass die Erfahrungen und die Erkenntnisse meiner Reisen sowie längeren Auslandsaufenthalte dazu beitragen, die Vorteile einer vielfältigen Gesellschaft und Bedeutung von klima- und umweltpolitischen Strategien für die Zukunft ein Stückweit leichter zu erfassen.

Fehler sind da, um gemacht zu werden

Sowohl beruflich als auch privat verfolge ich den Ansatz einer gesunden Fehlerkultur. Ich vertrete die Meinung, dass man Fehler zwingend machen muss, um aus ihnen zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Unglücklich oder gar fahrlässig wird es, wenn man einen Fehler wiederholt. In meinem Leben habe ich – gemäß allgemeiner Definition unserer Gesellschaft – einige Fehler gemacht. Die Lehren, die ich aus ihnen gezogen habe, bilden das Fundament meines heutigen Wertegerüsts. Ein Wertegerüst, das mit jeder neuen Erfahrung stabiler wird.

Gesellschaftspolitisch faktenorientiert

Ich bekenne mich zu den Grundwerten der Demokratie, spreche mich gegen jede Art von Verschwörungstheorien und gesellschaftsfeindlichen Strömungen aus. Hierzu gehören sowohl radikale und extremistische Bewegungen aus dem rechten sowie linken Spektrum als auch das Quarkdenkertum (nicht zu verwechseln mit dem eigentlich positiv konnotierten Begriff querdenken, der seit geraumer Zeit leider von Quarkdenkern missbraucht wird). Das Vertrauen in die Wissenschaft und die Anerkennung von Fakten sind für mich obligatorisch.

Zukunft beginnt jetzt

Als bekennender Global Citizen (Weltbürger) ist für mich jede Form von egoistischem und/oder nationalistischem Gedankengut in keiner Weise zielführend. Ich lebe nach dem Solidaritätsprinzip und bemühe mich – mit einem besonderen Fokus auf Klima, Umwelt sowie den kommunikativen Umgang miteinander – um ein lebenswertes Umfeld für nachfolgende Generationen.

Ach ja, und ich braue mit meinem Namensvetter Daniel Stühring ein hervorragendes Pale Ale – wenn es die Zeit zulässt. Unvergleichlich im Geschmack: HopHero Pale Ale. 😉 

 

Die Initiatoren von Wir starten gleich!: Schauspieler Klaus J. Behrendt und Unternehmer Reinhard Höfelmeyer.                     Foto: Michael Stange

Ehrenamt

Wir starten gleich! für Kinder aus finanzschwachen Familien

Als Mitgründer und ehrenamtlicher Pressesprecher engagiere ich mich für die gemeinnützige Organisation Wir starten gleich!. Sie wurde von uns im Februar 2011 – auf Initiative des Schauspielers Klaus J. Behrendt und des Osnabrücker Unternehmers Reinhard Höfelmeyer – ins Leben gerufen.

Tornister für Schuleinsteiger

Ziel der Initiative ist es, Kindern aus finanzschwachen Familien einen gleichwertigen Schulstart zu ermöglichen, indem sie von uns das notwendige Rüstzeug dafür erhalten. Dabei handelt es sich um neue Schulranzen inkl. Füllmaterial (Hefte, Schere, Malkasten & Co.), die wir zu Sonderkonditionen direkt beim Hersteller erwerben. Eine Komplettausstattung kostet im Handel regulär zwischen 200 und 250 Euro – Geld, das viele Familien leider nicht aufbringen können.

Die Spendengelder, die Wir starten gleich! sammelt, gehen komplett in die Anschaffung von neuen Schultornistern. Alle beteiligten Akteure arbeiten ehrenamtlich, ihr Einsatz wird nicht vergütet. Schließlich gilt das Mindset: Jeder einzelne Euro hilft! Dabei orientieren wir uns an folgende grobe Berechnung: 100€ = 1 Schultornister.

Anonyme Übergabe

Die Ausstattung wird komplett anonym an die Kinder bzw. deren Eltern übergeben. Die Übergabe wird von den Kindergärtnerinnen und Kindergärtnern organisiert. Die Schulranzen sind nicht gebrandet. Die Kinder erhalten die Ausrüstung also als Geschenk von ihren Eltern.

Ich bin seit der ersten Sekunde Feuer und Flamme für diese Idee. Als Reinhard und Klaus mich damals fragten, ob ich die Initiative unterstützen möchte, zögerte ich keinen Moment. Neben meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Pressesprecher, habe ich – und das erwähne ich nicht ohne Stolz – durch eigenes aktives Fundraising bereits über 10.000 €  beisteuern können.

Weitere Informationen zu Wir starten gleich! sowie zu Spendenmöglichkeiten gibt es unter www.wir-starten-gleich.de.

Zeitstrahl

Berufliche Meilensteine

1996

“Bleiben Sie sitzen, wir flitzen!”

Idee und Umsetzung des ersten (!) Lieferservices für türkische Speisen in Osnabrück und Region. HOPKINS kooperierte dabei mit dem “Istanbul Grill” am Rosenplatz. Das Restaurant steigerte daraufhin den Umsatz signifikant.

1996/1997

Shalom in Israel

Leben und arbeiten in Israel: Unterstützung eines Betriebs für den Bau von Großzelten mit Fundament sowie Aushilfe auf einer Bananenplantage. Lohn für die Freiwilligenarbeit: freie Kost und Logie.

1997 - 1999

Dienst an der Waffe

Wehrdienst, anschließend Freiwilliger Wehrdienstleistender (FWDL) im 1. Transportbataillon 120 (Krisenreaktionskräfte (KRK) – Ausbildung für den humanitären Einsatz im Kosovo). Funktion im Bataillon: Rechnungsführergehilfe (mit Verschwiegenheitspflicht).

2002

Start der journalistischen Karriere

Aufnahme meiner journalistischen Tätigkeit. Zunächst bei der Wochenzeitung Osnabrücker Sonntagsblatt (später Osnabrücker Sonntagszeitung). Ab 2003 bei der Neuen Osnabrücker Zeitung. In den folgenden zehn Jahren auch Publikationen bei stern.de und DIE WELT.

2003 - 2007

Ehrenamt im Deutschen Journalisten-Verband

Seit Beginn meiner journalistischen Laufbahn bin ich aktives Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband. In der Zeit von 2003 bis 2007 stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses Junge Journalistinnen und Journalisten.

2004 & 2005

Krisenberichterstattung Irak

Gemeinsam mit meinem Kollegen Michael Clasen (Politikredakteur Neue Osnabrücker Zeitung) ging es zwei Mal in den Irak. 2005 Berichterstattung über die ersten freien Wahlen nach dem Krieg. Inklusive Interviews mit ranghöchsten Regierungsvertretern. 

2005 - 2007

Ausbildung zum Redakteur

Redaktionsvolontariat bei der Oldenburgischen Volkszeitung und der Akademie Berufliche Weiterbildung der deutschen Zeitungsverlage. Verkürzung der Ausbildungszeit um sechs Monate aufgrund besonderer Vorkenntnisse.

2006

Geburtsstunde des Onlinebürgers

Februar 2006: Die drei Volontäre Susanne Zamecki, Andreas Lang und Daniel Hopkins führen ein intensives Gespräch über die Rolle des Bürgers in der deutschen Demokratie. Sie haben genug vom Meckern. Genug von der Politikverdrossenheit. Genug von der Tatenlosigkeit. Gibt es für sie als Journalisten Möglichkeiten dieser Situation positiv entgegenzuwirken? Das Projekt “Beweg was!” (später Onlinebuerger) war geboren.

2007 - 2009

Sprung in die PR-Arbeit

Im Frühsommer 2007 nehme ich meine Arbeit als PR-Verantwortlicher bei der Tetra GmbH auf. Erstmals verwalte ich ein siebenstelliges Budget und kann die Quote von positiven Erwähnungen des Unternehmens (mit seinen Marken Tetra, 8in1 und Furminator) in Publikums- und Fachmagazinen signifikant steigern.

2008

Weltpremiere: TeTrade

Idee und Umsetzung des ersten – von einem Unternehmen publizierten –  Fachmagazins in der Heimtierbranche. Die Kombination aus Mitarbeiter- und Kundenmagazin erhält von mir den Namen TeTrade und ist noch heute wichtiges Tool der Unternehmens-kommunikation bei TetraEurope.

2008

Kompaktkurs PR & Internet

Unternehmenskommunikation steckt noch immer in den Kinderschuhen, wenn es um die effektive Umsetzung im Internet geht. Ich absolviere erfolgreich einen entsprechenden Kompaktkurs an der Deutschen Presseakademie in Berlin.

2009

Weltrekord-Weltreise

In 80 Tagen um die Welt – das haben schon einige vor mir erlebt. Aber meine Idee ist weltweit einmalig: In 80 Tagen um die Welt, dabei jede Nacht auf der Couch eines Fremden übernachten. 34 Städte in 21 Ländern auf allen Kontinenten. Das Projekt “Extreme Couchsurfing” stößt – bis heute – auf großes Medieninteresse.

2010

Live & work in Rio de Janeiro

Nach meiner Weltreise zieht es mich für ein knappes Jahr nach Rio de Janeiro, Von dort aus bin ich unter dem Label “HOPKINS Avenue” international als Journalist und PR-Berater tätig.

2011

Gründung

Wir starten gleich! e.V.

Gemeinsam mit den beiden Initiatoren Reinhard Höfelmeyer (Unternehmer aus Osnabrück) und dem Schauspieler Klaus J. Behrendt sowie weiteren Mitstreitern gründen wir den gemeinnützigen Verein Wir starten gleich!. Die Initiative hat sich die Förderung von Schulanfängern aus finanzschwachen Familien zur Aufgabe gemacht. Für mehr Infos hier klicken.

2011

In 80 Stunden um die Welt

Zusammen mit meinen Freunden Alex Kahl und Oliver Regher begebe ich mich auf eine außergewöhnliche Mission: Wir reisen in 80 Stunden durch Deutschland und besuchen dabei Menschen aus so vielen Ländern wie möglich. Bei dem Social-Media-Projekt konnten die Internet-Nutzer die Reise über ein Livestreaming mitverfolgen.

2011

Gründung PRovoke Media

Gemeinsam mit meinem ehemaligen Internatskollegen Stefan Semmler gründe ich in Berlin die Agentur PRovoke Media GmbH. Schwerpunkte: Marketing, Unternehmens-kommunikation, Eventmanagement. Ab 2013 Übernahme aller Firmenanteile und Weiterführung der Agentur als alleiniger geschäftsführender Gesellschafter.

2012

Social Media

Achtungserfolg

Facebook-Unternehmensseite: Platzierung des Kunden DENNERLE als erfolgreichster Akteur im Wettbewerbsumfeld der Heimtierbranche.

2013

Buchveröffentlichung:

Und Sirius hat es gesehen

Veröffentlichung der Biografie über den Künstler Norbert Henze. Es ist das erste Buch, welches ich veröffentliche. Die Geschichte schlägt medial Wellen. Der Stern und weitere namhafte Medien berichten. Eine Filmdokumentation (von Marcel Trocoli Castro) über das Leben von Henze feiert 2014 auf dem Unabhängigen Filmfest Osnabrück Premiere.

2013

Auszeichnung auf der

Frankfurter Buchmesse

Wenn Schnapsideen Realität werden: Gemeinsam mit dem Fotografen Friso Gentsch veröffentliche ich einen Bildband mit Makroaufnahmen von tierischen Darmausgängen. Das Werk mit dem Titel “Backstage – beluinus anus” ist weltweit einzigartig und wird von den Jungen Verlagsmenschen zum kuriosesten Buch der Frankfurter Buchmesse gekürt.

2014

Verleihung Innovationspreis

Meine Marketing- und zugleich Produktidee “bookalive” (später “getalive”) belegt den 1. Platz beim Wettbewerb protoTYPE vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Es handelt sich dabei um eine Augmented-Reality-App, die auf den Berliner Buchtagen zur innovativsten Idee zur Förderung der Buchbranche gekürt wird.  

2015

Gründung getalive GmbH

Dank drei Investoren aus Berlin und Österreich kann ich die Idee der Augmented-Reality-App getalive kommerzialisieren.

2017

TOP100 Innovationsführer

Aufgrund meines Einsatzes als federführender Projektleiter wird die Q1 Energie AG als TOP100 Innovationsführer des deutschen Mittelstands ausgezeichnet. 

2018

Relaunch id2m

Die internationale Übersetzungsagentur id2m aus Rennes (Frankreich) will ihre Außenpräsenz optimieren. HOPKINS wird mit dem Relaunch ihrer Internetpräsenz beauftragt. Sie wird dreisprachig und auf WordPress-Basis aufgesetzt.

2018

Verhandlungsgeschick

Über viele Jahre hinweg versucht die sievert AG (heute sievert SE) die Domain sievert.de von einer Privatperson zu übernehmen. Doch alle Bemühungen bleiben vergebens. HOPKINS nahm sich der Aufgabe an und konnte – u.a. durch freundliches und zielführendes Relationship Management – innerhalb einer Woche den Domaintransfer erwirken.

2019

Relaunch

syntech-plastics.com

Neben der Optimierung aller vorhandenen Marketingmaterialien, erfolgt durch HOPKINS der Relaunch der Internetpräsenz des Spritzgussunternehmens Syntech Plastics im niedersächsischen Steinfeld. Um den international stetig wachsenden Kundenstamm in adäquater Weise zu bedienen, wird das neue WordPress-Theme mehrsprachig aufgesetzt.

2020 - 2021

Quizshow Marathon

Eigentlich war die Idee, Restbestände des Bildbandes Backstage an den Mann oder die Frau zu bringen, indem ich bei der Teilnahme bei Wer wird Millionär? auf das außergewöhnliche Buch aufmerksam mache. Doch es blieb nicht bei der einen Show. Es folgen Auftritte bei Sag die Wahrheit, Kaum zu glauben und sogar eine zweite Chance bei Günter Jauch.

2021

Startschuss

Osnabrücker Rundschau

Anfang des Jahres startet die regionale Onlinezeitung Osnabrücker Rundschau (OR) ihr Angebot im Social Web. Für das Projekt, das federführend von Kalla Wefel und Heiko Schulze initiiert wird, setzt HOPKINS das WordPress-Theme für die entsprechende Internetpräsenz auf.